„Aus meiner Sicht haben wir noch eine Rechnung offen“

Marco Stichel ist seit Beginn der Saison 2019/2020 Kapitän der 1. Herrenmannschaft. Im Interview verrät er, wie sich das Team auf das Pokalspiel am kommenden Wochenende gegen SG Richtenberg und für die neue Spielzeit vorgenommen hat.

Marco Stichel
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Am kommenden Samstag, den 22.08.2020, geht es wieder los. Im Landespokal gegen SG Empor Richtenberg muss sich die Mannschaft das erste Mal seit langer Pause behaupten. Wie habt Ihr Euch auf das Spiel und die neue Saison vorbereitet?

Marco Stichel: Nachdem wir zu Beginn der Saison viele Veränderungen in der Mannschaft und im Trainerteam hatten, war es natürlich eine besondere Saisonvorbereitung für uns alle. Man hat vom ersten Training an gemerkt, dass die Jungs nach der Corona-Unterbrechung wieder richtig Lust auf kicken haben. In unseren drei Vorbereitungsspielen hat man aber gesehen, dass die „neue“ Mannschaft sich erst noch finden muss. Trotzdem freuen wir uns, das es jetzt endlich wieder losgeht.

Wie schätzt Du Richtenberg ein? Wo liegen die Qualitäten des Gegners und wie wollt Ihr diese entkräftigen?

Marco Stichel: Ich bin einer der Spieler, die im letzten Jahr bei der 0-zu-6-Niederlage gegen Richtenberg auf dem Platz stand. Von daher werden wir den Gegner auf keinen Fall unterschätzen und versuchen, ein besseres Ergebnis zu erzielen. Aus meiner Sicht haben wir da noch eine Rechnung offen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Staffeln neu eingeteilt und verkleinert. So treffen in der Landesliga Ost in dieser Saison nur 11 Teams aufeinander. Wie geht Ihr mit dieser lockeren Saisonplanung um?

Marco Stichel: Zunächst einmal finde ich die Übergangsregelung für diese Saison sehr sinnvoll. Der angespannte Terminkalender wird dadurch ein wenig entlastet. Trotzdem haben wir mindestens 21 Pflichtspiele, auf die wir uns als Mannschaft freuen!

Was hat sich die Mannschaft für die Saison vorgenommen?

Marco Stichel: Nach den vielen Veränderungen im Kader kann das Ziel nur der Klassenerhalt sein. Wir wollen als Team zusammenwachsen und beweisen, dass wir gut genug sind, die Klasse zu halten.

Worauf freust Du dich am Meisten in Bezug die kommende Spielzeit?

Marco Stichel: Wir haben eine neu formierte Mannschaft mit einigen jungen Spielern und Rückkehrern. Die Stimmung und die Bereitschaft während der Saisonvorbereitung war super. Ich hoffe, dass wir das beibehalten können und dann bin ich sehr gespannt, welches Niveau wir als Mannschaft erreichen können.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg! 🙂