Penkuns Herren kassieren 6:0-Pleite im Duell

Eine derbe Niederlage musste die 1. Herrenmannschaft des Penkuner SV am vergangenen Samstag im Spitzenspiel gegen den SV Siedenbollentin einstecken. Die Gäste belegten vor der Partie mit 47 Punkten den 2. Platz der Landesliga Ost, nur 3 Zähler vor den Penkunern.

Die Partie begann auf Augenhöhe. Beide Vereine tasteten sich an die gegnerischen Hoheitsgebiete heran. Erste gute Möglichkeiten hatten beide Mannschaften in der ersten halben Stunde, zwingende Chancen waren jedoch noch nicht dabei. Schiedsrichter Wudke duldete heute keine Vergehen und scheute sich nicht, die gelbe Karte zu zücken. Der bereits gelb-verwarnte Miksa kassierte nach einem unnötigen Ballverlust mit einem taktischen Foul, aus Penkuns Sicht ein leider viel zu offensichtlicher Trikotzieher, die gelb-rote Karte und wurde in der 31. Minute dem Feld verwiesen. Eine eindeutige Situation, die sogar das rot-weiße Publikum schweigend zur Kenntnis nahm. Die Penkuner versuchten den Personalverlust auszugleichen und ihr Spiel neu aufzubauen. In der 39. Minute dribbelten sich Siedenbollentin durch die unsortierte Penkuner Abwehrreihe und verwertete das Leder zur 0:1 Führung.

previous arrow
next arrow
Slider

 

Beide Mannschaften kamen mit neuen Strategien aus der Kabine. Während sich die Gäste aus Siedenbollentin auf ein sauberes Aufbauspiel, Ballbesitz und das Halten der bestehenden Führung konzentrierten, versuchten die Penkuner mit einem druckvollen Angriffsspiel den Ausgleich zu erzwingen. Doch die Gäste ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und zwangen die Penkuner zu kräftezehrenden Laufwegen. Nach einem Penkuner Ballverlust nutzte Siedenbollentin die Möglichkeit zu kontern. Der Nachschuss konnte durch Busse vereitelt werden, aber nicht ausreichend. Der nächste Schuss schlug zum 0:2 im rot-weißen Kasten ein (53.). Statt sich in der eigenen Hälfte zu barrikadieren, versuchten die Penkuner weiterhin den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch der Ball versprang zu oft, Standards kamen nicht an, gute Gelegenheiten wurden durch einen direkten Abschluss ohne Ballannahme überhastet vergeben. In der 63. Minute stand die rot-weiße Abwehrkette erneut viel zu offen, sodass Siedenbollentins Bollow ungehindert im Strafraum zum Schuss ansetzte und das 0:3 erzielte. Hinrichs erhöhte wenig später auf 0:4 (72.) und Bollow verwertete eine schöne Hereingabe zum 0:5 (80.). Das 0:6 fiel per Elfmeter in der 83. Minute.

Eine derbe Pleite für die Penkuner, die den Gästen zu zehnt deutlich unterlegen waren. Der SV Siedenbollentin baut den Abstand zu den Rot-Weißen mit 50 Punkten weiter aus. Der Penkuner SV rutscht auf dem 4. Platz der Tabelle der Landesliga Ost. Bereits am Mittwoch, den 01.05.2019, steht für das Team um Trainer Hopp bereits das nächste Spiel, auswärts beim PSV Rostock, auf dem Plan. Am kommenden Samstag, den 04.05.2019 treffen die Rot-Weißen dann zuhause auf den Tabellendritten, die SG Karlsburg/Züssow. Anstoß ist um 14:00 Uhr.